Familie 26 - Alsacien

 

Stammbaum

Alsacien

Aladin

Nepal

Polarstern

Portwein

Daisy

Onkel

Hera

Heristal

Hyperion

Ladine

Largo

Javotte

Jurassien

Lafayette

Chasseur

Züsi

Roméo

Bichette

Young Boy

Habile

Miquette

Wigar



Vater Aladin

Aladin wurde 1964 von Nepal aus der Hera gezogen. Nepals Vater Polarstern war selber in Oldenburg gezogen und stand von 1949 bis 1951 bei seinem Züchter auf der Deckstation. 1951 wurde Polarstern ausschlieslich als Militarypferd eingesetzt und ging so 1952, als Reservepferd, nach Helsinki an die Olympischen Spiele. Dort wurde er verkauft und in der Schwedischen Zucht eingesetzt. Polarstern, ein dunkel Brauner, soll selber ziemlich bunt gewesen sein. Vor allem in seinem Gesicht hatte er viel Weiß. Hera, Aladins Mutter stammt von dem 1939 in Trakenen gezogenen Fuchs Heristal. Er verkörperte den Typ seines Großvaters Dampfross. Aladin wird als ein imposantes Reitpferd mit viel Ausdauer und Härte beschrieben. Mit seinen 170 Stockmaß war er eher groß, wirkte aber elegant. Sein Trab wird als schwingend und sein Schritt als sehr gut und raumgreifend beschrieben. Er soll ein gewinnendes Wesen gehabt und sehr verspielt gewesen sein.

Stammbaum des Vaters Aladin, Schwedisches Warmblut. Sein Pedigree gründet sich auf Trakener-, Hanoveraner- und Vollblutlinien. 

Alsacien ist Begründer der L-Line!

Suche nach ...